Abschlussbericht zum 6. Liebenburger Lauf

Bei optimalen Wetterbedingungen veranstaltete der TSV seinen 6. Lauf um die Bärenköpfe. Nach schleppendem Anmeldungseingang ( vorher viel Regen ) starteten schließlich 82 Läufer, Nordic-Walker und Walker.

Die 21 KM -Strecke wurde auf Grund mangelnder Anmeldungen nicht abgesteckt. Jedoch wurde spontan umdisponiert und für die 5 Nachmelder 2 mal 10 KM angeboten. Dieses wurde sofort angenommen. Bei diesen Läufern stand der Spass am Laufen an erster Stelle.

Ich war sehr dankbar dafür .

Bei der 5 KM und 10 KM Strecke verteilte sich die Anzahl der Läufer und Nordic Walker gleichermaßen. Da auf der 10 Km Strecke Schilder demontiert wurden, liefen einige Läufer ungewollt einen längeren Weg. Die Sportler zeigten sich sehr gnädig und nahmen es hin, was uns zeigte, dass wir nächstes Jahr die Strecken zusätzlich mit Sägespähne kennzeichnen werden.

Dieses mal nahmen sehr junge Läufer teil, was mich angspornt hat, nächstes Jahr auch eine Strecke für Schülerinnen und Schüler anzubieten.

  • Vincent Kokott aus Liebenburg / Jahrgang 2003, somit der Jüngste Teilnehmer, lief die 5 KM Strecke in nur 26:30, das ist eine tolle Zeit.
  • Max Wohlgemuth aus Liebenburg lief die absolute Bestzeit des Tages und kam mit einer 21:20iger Zeit ins Ziel.
  • Sein Bruder Moritz lief etwas später ins Ziel,die beiden Brüder haben das Lauftalent von ihrer Mutter Silke geerbt.
  • Der älteste Teilnehmer, Heinz-Günther Behrmann, Nordic – Walker aus Schladen / Jahrgang 1944, lief die 10 KM.
    Gratulation Heinz-Günther ,mach weiter so !

Es nimmt schon seit Jahren eine Gruppe aus Schladen, unter der Leitung von Petra Tegtmeyer am Lauf teil (meist die 21 Km).

Für das Hospiz in Goslar wurden 100 € gespendet .

Die Tombola kam bei allen Läufern sehr gut an.

An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal bei allen Sponsoren:

  • Fleischerei Claus Brennecke
  • Firma Brauns/ Ückermann
  • Frisör Margits Haarwelt
  • Dreams Cafe
  • Brutzelstube
  • Lilos Geschenkelädchen
  • Tankstelle Harald Stremmel
  • Getränke Brüder
  • Apotheke Hartwig Franz
  • Bäckerei Koch
  • sowie Sachspenden aus den Sportgruppen.

Ein ganz besonderen Dank allen meinen treuen Helferinnen und Helfer, die mir seit 6 Jahren zur Seite stehen:

  • Heinz Braams/Norbert Rehberg
  • Strecke und Schilder
  • Uschi und Dieter Rybotycky
  • Kaffee und Kuchenstand
  • Volker Eggers und Sandra
  • Urkunden und Ergebnislisten
  • Manuela und Andreas Specht
  • Streckenposten, Radbegleitung / Helfer vor Ort
  • Petra Linnemann
  • Streckeposten/ Radbegleitung
  • Stefan Brennecke u. Marvin Pittner
  • Bratwurststand
  • Meike Brennecke
  • Streckeposten und Getränke f. d. Läufer
  • Peter Brennecke
  • Aufbau, Abbau und Bilder
  • Hartmann Jung
  • Zeitnehmer vom LT Oker
  • Marco Rehberg
  • Streckenposten
  • Thomas Arth, Jörg Helmold und Veronika Arth
  • Startnummernausgabe
  • Feuerwehr Liebenburg
  • DRK Liebenburg
  • Christian Rybotycky
  • Verantwortlich für die Homepage des TSV

    Vielen Dank an die Sportgruppen für die Kuchen- und Salatspenden. (War alles sehr lecker!)

    Mir ist es sehr wichtig, alle, die mich unterstützen, namentlich zu erwähnen!

    Ich hoffe keinen vergessen zu haben!

    Herzlichen Dank – Allen Helfern

    17.04.2011 = 7. Lauf um die Bärenköpfe

    Rosi Brennecke

    Hospiz-Spende aus dem 6. Liebenburger Lauf

    Rosi Brennecke an das Hospiz in Goslar:

    Sehr gerehrte Damen und Herren!

    Durch Matthias Spittler wurde ich aufmerksam auf ihr Hospiz in Goslar und bat beim heutigem Lauf “ Rund um die Bärenköpfe“
    in Liebenburg ,zu einer Spende auf.
    Es ist zwar  nicht viel ( 60 €) ,diese werden wir  Ihnen in den nächsten Tagen überweisen .

    Mit freundlichen Grüßen

    Rosi Brennecke ( Organisatorin der Laufveranstaltung und Übungsleiterin im TSV -Liebenburg)

    Hospizleitung an Rosi Brennecke:

    Sehr geehrte Frau Brennecke,


    das ist ja fast wie ein Schneeballsystem, dass ein Mensch eine gute Idee hat, diese in die Tat umsetzt, darüber spricht und andere gleichermaßen handeln. Wir freuen uns außerordentlich über Ihre Unterstützung und danken Ihnen und allen Läuferinnen und Läufern herzlich dafür.

    Wenn sie, fast entschuldigend schreiben, dass es „nur“ 60 Euro sind, für uns zählt jeder Euro und für Ihren Geldbetrag könnten wir die Redewendung anwenden: „Davon kann man viel Brot kaufen“!!

    Weiterhin gut zu Fuß grüßt Sie

    Barbara Trumpfheller

    Hospizleiterin

    Hospiz Christophorus Haus

    Robert-Koch-Str.42

    38642 Goslar

    Tel.:05321 84899

    Fax: 05321 689594

    eMail: hospiz-goslar@t-online.de

    Internet: www.hospiz-goslar.de